Rückblick Fachtagung "Perspektiven" 2010

BegrüßungWas kommt nach der Schule? Welche Teilhabemöglichkeiten am Arbeitsleben eröffnen sich?
Diese Fragen stellen sich jungen Menschen mit geistiger Behinderung und ihren Angehörigen nicht erst, wenn sie die Schule verlassen.

Die Fachtagung wurde von ca. 250 Personen besucht. Viele LehrerInnen, Fachkräfte aus den Integratiosnfachdiensten und Werkstätten bekamen durch den Hauptvotrag, die Workshops und die Podiumsdiskussionen vielfältige Impulse und Anregungen.

Hier finden Sie einen Presseartikel, der über die Tagung erschienen ist.

Voraussichtlich im zweiten Halbjahr des Jahres 2010 wird ein Tagungsband zu „Perspektiven“ erscheinen. Näheres wird zu gegebener Zeit hier bekannt gegeben.

Fachvortrag Mag. Elisabeth Tschann, Röthis-VorarlbergFachvortrag Elisabeth Tschann
Podiumsdiskussion: Hr. Behncke – Hamburger Arbeitsassistenz Hr. Eichner – Integra Hr. Ebert – Don-Bosco-Berufsschule Hr. Trossbach – Lebenshilfe, Verein Down Syndrom Moderation: Ulrich ReuterPodiumsdiskussion

Kontakt: Heger Manuela, Dipl. Päd. (Univ.)

Universität Würzburg
Institut für Sonderpädagogik -
Lehrstuhl für Pädagogik bei geistiger Behinderung Wittelsbacherplatz 1
97074 Würzburg

Fon: 0931 31 89124

eMail: manuela.heger@uni-wuerzburg.de